Parco

50 % der Insel ist mit Förderung der EU zum Nationalpark erklärt worden. Für die Einheimischen ein gewaltiger Einschnitt in die Selbstbestimmung und Eigentumsrechte / -werte. Daher gibt es nicht nur Freunde des Parco.

Aber für Natur und Tourismus ist es sicher ein Gewinn, wenn auch mehr für dessen touristische Nutzung getan werden könnte. Aber hier arbeiten leider toskanische Regionalpolitik (“rot”) und elbanische Lokalpolitik (“schwarz”) nicht für die Interessen und Entwicklung der Insel sondern der Küste des “Continente”.

Wer mehr zum Parco nazionale arcipelago Toscana - auf Italienisch - wissen will, bitte aufs Bild oder hier klicken.